VW Tageszulassung | Lieferservice nach Bördekreis

VW Tageszulassung in Bördekreis – Ihr effektiver Spartrick

Kennen Sie die cleverste Methode, in Bördekreis an einen unschlagbar preisgünstigen VW Neuwagen zu kommen? Nein? Dann verraten wir Ihnen den Trick: Wir lassen Ihr fabrikfrisches Fahrzeug pro forma für einen einzigen Tag auf unser Autohaus zu – und machen ihn damit auf dem Papier zum Gebrauchtwagen. Tatsächlich aber haben wir Ihr Fahrzeug keinen Kilometer weit bewegt, so dass es immer noch in nagelneuem Zustand ist. Auf diese Weise können wir die Preisvorgaben des Herstellers aushebeln, so dass Sie für eine VW Tageszulassung deutlich weniger zahlen als für einen herkömmlichen Neuwagen. Genial, nicht wahr? Also nichts wie hin zu Meyer Automobile – Ihrem zuverlässigen und geldsparenden Mobilitätsdienstleister in Bördekreis.

AKTUELLE VW Tageszulassung TOP ANGEBOTE

Meyer Automobile – Autos für den Bördekreis

Der Bördekreis oder auch Landkreis Börde existiert in der heutigen Form erst seit dem Jahr 2007. Zusammengeschlossen wurden der bisherige Bördekreis sowie der Ohrekreis. Flächenmäßig handelt es sich um den zweitgrößten Landkreis Sachsen-Anhalts mit einer Größe, die in etwa der des Saarlands entspricht, die Einwohnerzahl liegt bei knapp 172.000. Der Verwaltungssitz ist Haldensleben. Interessant ist die Vielfalt, die im Bördekreis herrscht. Historisch finden hier Gebiete zusammen, die in früheren Jahren sowohl unter der Ägide des Bistums Halberstadt als auch des Herzogtums Magdeburg, des Landkreises Helmstedt sowie des Kurfürstentums Brandenburg fielen. Die heute größten Städte sind Oschersleben an der Bode sowie Haldensleben, Wanzleben-Börde und Oebisfelde-Weferlingen.

Die wirtschaftliche Bedeutung des Bördekreises erwächst unter anderem aus der Nähe zur Landeshauptstadt Magdeburg. Viele wichtige Gewerbegebiete befinden sich im so genannten „Speckgürtel“. Wichtig ist vor allem das Kaliwerk Zielitz, das deutschlandweit die Nummer eins in diesem Bereich ist. Ebenfalls befindet sich eine Zuckerfabrik im Kreis und auch die Bundeswehr ist stark vertreten. Im Bereich der Windkraft ist der Bördekreis auf dem Spitzenplatz innerhalb des Bundeslandes. Die Verkehrsader ist die Autobahn A2, hinzu kommt die A14 und auch die Bundesstraßen B189, B245 sowie die B71 und die B81 und B246 führen über das Kreisgebiet. Ökonomische Bedeutung hat zudem der Mittellandkanal, der vor allem den Industrieunternehmen dient.

Wenn das passende Fahrzeug für den Bördekreis gesucht wird, ist Meyer Automobile gerne Ihr erster Ansprechpartner. Unser Unternehmen befindet sich in Langenweddingen und damit direkt vor Ort und vor den Toren von Magdeburg. Sie erreichen uns sowohl über die A14 als auch über der A2 und dürfen sich auf eine enorme Auswahl an Neuwagen und Gebrauchtfahrzeugen freuen. Seit mehr als 30 Jahren beraten wir kompetent und erfreuen unsere Kundschaft immer wieder durch günstige Preise und sensationelle Schnäppchenangebote sowie unseren Lieferservice für den gesamten Kreis.

VW oder Volkswagen ist der bei weitem größte deutsche Automobilhersteller und belegt auch international stets einen der ersten drei Plätze. Interessant ist dabei, dass das Unternehmen im direkten Vergleich mit den meisten anderen Automobilhersteller relativ jung ausfällt und nicht schon die Anfangszeiten der Autowelt mitgeprägt hat. Der „Volkswagen“ sollte erstmals im Jahr 1938 rollen, doch aufgrund des Zweiten Weltkriegs stellte das gigantische Werk erst einmal auf Rüstungsproduktion um. So kam es, dass der Aufstieg der Marke zum Weltkonzern in die Zeit des Wirtschaftswunders fiel und vor allem die Nachkriegszeit als prägend gilt. Längst besteht der Volkswagenkonzern nicht mehr nur in der Marke Volkswagen sondern integriert auch so namhafte Hersteller wie ŠKODA, Seat, Audi sowie Porsche, Bugatti und Lamborghini – um nur einige zu nennen. Charakteristisch ist die hohe Innovationskraft und die unangefochtene Marktführerschaft in nahezu jedem Fahrzeugsegment des deutschen Automarktes.

VW bzw. Volkswagen historisch gesehen

Es waren die Nationalsozialisten, die im Rahmen ihrer Diktatur die Idee eines Wagens für das Volks bzw. eines „Volkswagens“ erstmals formulierten. Gemeinsam mit dem zu dieser Zeit bereits bekannten Ferdinand Porsche wurde im Auftrag des Reichsverbandes der Automobilindustrie der KdF-Wagen, der spätere VW Käfer konstruiert und das Unternehmen firmierte zunächst in Berlin. Beim heutigen Standort Wolfsburg handelt es sich um eine Neugründung, die zunächst als Stadt des Kdf-Wagens bei Fallersleben bezeichnet wurde. Die Wolfsburg existierte zu diesem Zeitpunkt bereits, doch handelt es sich sowohl beim Unternehmen als auch bei der Stadt um eine Gründung, die sprichwörtlich „auf der grünen Wiese“ erfolgte. Gewählt wurde der Standort aufgrund der Lage an der Reichsautobahn 2 und dem Mittellandkanal sowie der in etwa identischen Entfernung zu Ruhrgebiet und Berlin. Des Weiteren profitierte Wolfsburg stets von der Nähe zu den Stahlwerken in Salzgitter.

In den ersten Jahren war Volkswagen bzw. VW ein Rüstungskonzern doch bereits die britische Militärverwaltung sorgte nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs dafür, dass Zivilfahrzeuge vom Band rollten. Der VW Käfer entstand nach Plänen aus der Vorkriegszeit und avancierte zum regelrechten Symbol des Wirtschaftswunders. 1950 wurde der VW Transporter alias T1, der spätere „Bulli“ vorgestellt, 1955 knackte der VW Käfer die Grenze von einer Million produzierter Fahrzeuge. Ein interessantes Detail ist dabei die von Anfang an vorhandene Beteiligung des Landes Niedersachsen an Volkswagen, das in den ersten Jahren ein Staatskonzern war.

Zur Volkswagen AG wandelte sich das Unternehmen im Jahr 1960 und ging in den kommenden Jahren salopp formuliert auf „Shoppingtour“. Zunächst wurde Auto Union aufgekauft und die Marke Audi wiederbelebt, doch geriet die Stammmarke VW spätestens zum Ende der 1960er Jahre in die Krise. Der Grund hierfür war die Fokussierung auf den VW Käfer, der schlichtweg nicht mehr zeitgemäß erschien. Mit dem VW Passat, dem VW Golf und dem VW Polo gelang in den Jahren zwischen 1973 und 1975 ein Befreiungsschlag sondergleichen und alle drei Modelle dominieren bis heute die Zulassungsstatistiken in der Klasse der Kleinwagen, Kompaktfahrzeuge und der Mittelklasse. Ebenfalls aus den 1970er Jahren stammt der sportliche Scirocco

Die kommenden Jahren bestanden sowohl im Aufkauf weiterer Automobilhersteller wie Seat oder ŠKODA als auch in einer schrittweisen Erweiterung der Modellpalette. Vor allem die SUV von Volkswagen sind gefragt und der VW Tiguan gilt als regelrechter Topseller. Selbiges lässt sich auch von den Vans behaupten, kurzum: VW ist in allen Autobereichen zuhause.

Sportliche Erfolge der Marke Volkswagen

Im direkten Vergleich mit vielen anderen Autokonzernen, hat sich VW im Motorsport lange Zeit zurückgehalten. Man setzte erst seit den 1960er Jahren auf den Formelsport, etablierte hier jedoch mit der Formel V eher eine Nachwuchsklasse für jüngere Fahrer. Den internationalen Rennsportzirkus betrat VW seit den 1980er Jahren und setzte mit dem Gewinn der Rallye Paris-Dakar ein erstes Ausrufezeichen. In den kommenden Jahren beteiligten sich die Wolfsburger gleichermaßen an der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft (DTM) wie in Formel 3 und Rallyesport, doch lässt sich hier beileibe nicht von einem Schwerpunkt des Marketings sprechen.

Volkswagen als Innovationshersteller

VW ist ein echter Innovationshersteller und hat weltweit die meisten Patente in der Autowelt angemeldet. Die Pole Position hält der Hersteller auch bei den Neuentwicklungen, was sich unter anderem im gefeierten Hybridmotor des Passat oder auch im Nothalteassistenten widerspiegelt. Der letzte Sieg bei den „Automotive Innovations Awards“ datiert auf das Jahr 2018.

Aktuelle Fahrzeuge von VW

Wer sich heute für einen VW entscheidet, schöpft im besten Sinne des Wortes aus dem Vollen. Das Einstiegsmodell ist der up!, ein Kleinstwagen, der noch unterhalb des Kleinwagen-Klassikers Polo rangiert. Darüber befinden sich die beiden Topseller Golf und Passat und auch der Tiguan und der Sharan sind in der Klasse der SUV und Vans die jeweiligen Topseller.

Weitere Modelle bei Volkswagen sind T-Roc, T-Cross und Touareg im Bereich der SUV sowie Touran und Sharan als Vans bzw. Großraumlimousine. Des Weiteren erfreuen sich viele Halter an ihrem Golf Sportsvan oder auch Amarok, Caddy, Beetle und Arteon, um die Liste zu vervollständigen.

In unserem Autohaus wartet ein vielfältiges Angebot an fabrikneuen Fahrzeugen der jüngsten Modellgeneration – fertig ausgestattet mit hochmodernen Assistenzsystemen und Extras, die Ihnen maximale Fahrfreude und Sicherheit garantieren. Machen Sie sich bereit für Ihre Jungfernfahrt in Bördekreis und Umgebung und freuen Sie sich über unsere verlockenden Finanzierungsangebote. Wie wäre es, Ihre VW Tageszulassung in niedrigen Monatsraten abzubezahlen und die Belastung ihres Portemonnaies somit auf ein Minimum zu reduzieren? Des Weiteren besteht die Möglichkeit, uns Ihr aktuelles Fahrzeug zu überlassen – zu einem garantiert fairen Preis, unabhängig von Marke und Modell. Besuchen Sie Ihren VW Händler in Bördekreis und lassen Sie uns gemeinsam eine für Sie optimale Lösung finden. Bei uns erfahren Sie wie echte Kundenfreundlichkeit aussieht - versprochen.