Schließen

Opel Insignia Gebrauchtwagen | Lieferservice nach Bördekreis

Opel Insignia Gebrauchtwagen in Bördekreis – Preisgünstige Mobilität mit Vertrauenssiegel

Sie suchen einen erstklassigen Opel Insignia Gebrauchtwagen in Bördekreis? Dann sind Sie bei Meyer Automobile genau an der richtigen Adresse. Wir sind seit über 28 Jahren Ihr Mobilitäts-Spezialist in der Region – und weithin bekannt für unserer Seriosität beim Handel mit gebrauchten Fahrzeugen. Aus diesem Grund durchlaufen sämtliche angekauften Wagen einen umfangreichen Werkstatt-Check und werden ausschließlich mit erstklassigen Ersatzteilen auf Vordermann gebracht. So auch Ihr Opel Insignia, der an unserem Standort in Bördekreis in garantiert tadellosem Zustand auf Sie wartet. Überzeugen Sie sich von der herausragenden Qualität unseres breitgefächerten Angebots an Opel Insignia Gebrauchtwagen und wählen Sie Ihren künftigen Begleiter aus einer attraktiven Vielzahl unterschiedlich ausgestatteter und lackierter Fahrzeuge mit jüngerem oder älterem Baujahr.

Wir beraten Sie kompetent bei der Kaufentscheidung – und sind jederzeit bereit, unsere langjährige Expertise in Sachen Opel Insignia für Sie in die Waagschale zu werfen. Profitieren Sie von unserer kompromisslosen Transparenz und freuen Sie sich über unsere kundenfreundlichen Finanzierungsangebote. Wir verlangen keinerlei Anzahlung von Ihnen – es sei denn in Gestalt Ihres aktuellen Wagens, den Sie uns gerne zum fairen Preis überlassen dürfen. Den Rest der Kaufsumme begleichen Sie in bequemen Monatsraten, deren Höhe wir selbstverständlich individuell mit Ihnen besprechen. Wenn es darum geht, Ihren Geldbeutel zu schonen, gibt es in Bördekreis kaum einen besseren Anbieter. Testen Sie unser Entgegenkommen – und machen Sie sich auf eine positive Überraschung gefasst.

Meyer Automobile – Autos für den Bördekreis

Der Bördekreis oder auch Landkreis Börde existiert in der heutigen Form erst seit dem Jahr 2007. Zusammengeschlossen wurden der bisherige Bördekreis sowie der Ohrekreis. Flächenmäßig handelt es sich um den zweitgrößten Landkreis Sachsen-Anhalts mit einer Größe, die in etwa der des Saarlands entspricht, die Einwohnerzahl liegt bei knapp 172.000. Der Verwaltungssitz ist Haldensleben. Interessant ist die Vielfalt, die im Bördekreis herrscht. Historisch finden hier Gebiete zusammen, die in früheren Jahren sowohl unter der Ägide des Bistums Halberstadt als auch des Herzogtums Magdeburg, des Landkreises Helmstedt sowie des Kurfürstentums Brandenburg fielen. Die heute größten Städte sind Oschersleben an der Bode sowie Haldensleben, Wanzleben-Börde und Oebisfelde-Weferlingen.

Die wirtschaftliche Bedeutung des Bördekreises erwächst unter anderem aus der Nähe zur Landeshauptstadt Magdeburg. Viele wichtige Gewerbegebiete befinden sich im so genannten „Speckgürtel“. Wichtig ist vor allem das Kaliwerk Zielitz, das deutschlandweit die Nummer eins in diesem Bereich ist. Ebenfalls befindet sich eine Zuckerfabrik im Kreis und auch die Bundeswehr ist stark vertreten. Im Bereich der Windkraft ist der Bördekreis auf dem Spitzenplatz innerhalb des Bundeslandes. Die Verkehrsader ist die Autobahn A2, hinzu kommt die A14 und auch die Bundesstraßen B189, B245 sowie die B71 und die B81 und B246 führen über das Kreisgebiet. Ökonomische Bedeutung hat zudem der Mittellandkanal, der vor allem den Industrieunternehmen dient.

Wenn das passende Fahrzeug für den Bördekreis gesucht wird, ist Meyer Automobile gerne Ihr erster Ansprechpartner. Unser Unternehmen befindet sich in Langenweddingen und damit direkt vor Ort und vor den Toren von Magdeburg. Sie erreichen uns sowohl über die A14 als auch über der A2 und dürfen sich auf eine enorme Auswahl an Neuwagen und Gebrauchtfahrzeugen freuen. Seit mehr als 30 Jahren beraten wir kompetent und erfreuen unsere Kundschaft immer wieder durch günstige Preise und sensationelle Schnäppchenangebote sowie unseren Lieferservice für den gesamten Kreis.

Der Opel Insignia ist ganz offiziell das Flaggschiff seines Herstellers und gilt als eines der elegantesten Modelle der Mittelklasse. Wer möchte, zieht eine Traditionslinie vom 2008 erschienenen Insignia über den Vorläufer Vectra bis hin zum Opel Ascona aus den frühen 1970er Jahren. Aktuell befindet sich der Insignia in der zweiten Modellgeneration, die seit 2017 vom Band läuft und das letzte Modell unter der Ägide von General Motors darstellt. Angeboten wird der Mittelklässler sowohl als Limousine als auch in einer Kombivariante, die unter der Bezeichnung Sports Tourer verkauft wird. Eine Besonderheit stellen Modelle wie der Country Tourer mit einer um 25 Millimeter höher gelegten Karosserie sowie der Gsi, der um zehn Millimeter tiefer gelegt wurde. Aufhorchen lässt auch der niedrige cw-Wert der Limousine, der bei gerade einmal 0,26 liegt.

Datenblatt des Opel Insignia

Bereits in der kürzeren Ausführung als Limousine klopft der Opel Insignia mit 4,90 Meter in der Oberklasse oder zumindest der oberen Mittelklasse an. Unterstrichen wird der hohe Anspruch durch die stolzen fünf Meter Länge des Sports Tourers. In der Breite werden bis zu 1,87 Meter erreicht, die Höhe liegt bei 1,46 Meter bzw. 1,53 Meter. Hieraus resultiert ein Laderaum, der bei der Limousine zwischen 490 und 1.450 Liter liegt und beim Kombi auf bis zu 1.665 Liter hochgeschraubt werden kann. Dank eines Radstands von 2,83 Meter entsteht eine Länge der Ladefläche von guten zwei Metern, womit auch Matratzen und Surfbretter in den Innenraum passen dürften. All dies wird trotz eines Wendekreises von lediglich 11,70 Meter erreicht.

Für ausreichend Power sorgen beim Opel Insignia sowohl Benzinmotoren als auch Dieselaggregate. Das Leistungsspektrum der Ottomotoren liegt zwischen 140 und 200 PS, wobei durchweg mit Vorderradantrieb gefahren wird. Die Allradausführung des Benziners wurde indes Mitte 2018 eingestellt, doch lässt sich gleich mit mehreren Dieselmotoren kombiniert mit Allradantrieb fahren. Die Leistung beginnt hier bei 110 PS und liegt maximal bei 210 PS aus einem Bi-Turbo mit achtstufiger Automatik. Wer es sportlich mag, beschleunigt mit dem Opel Insignia in Topmotorisierung in gerade einmal 7,7 Sekunden auf 100 km/h und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 235 km/h.

Ausstattung des Opel Insignia

Dass der Opel Insignia das Flaggschiff seines Herstellers ist, lässt sich auch anhand der Ausstattung ablesen. Da ist zum Beispiel die elektrische Heckklappe, die in dieser Fahrzeugklasse ohnehin obligatorisch sein sollte. Die Besonderheit des Insignia besteht darin, dass per Fußbewegung geöffnet wird und der Punkt, an dem der Fuß platziert werden muss, über eine Projektion auf dem Boden angezeigt wird. Auch bietet der Opel Insignia eine Sitzheizung, die nicht nur die vorderen Sitze, sondern auch den Fondbereich anwärmt und erfreut mit einem großen Panorama-Sonnendach. Weitere Extras sind das Head-Up-Display sowie der Touchscreen mit integriertem Intelli-Link-Infotainmentsystem und WLAN-Hotsport. Natürlich lassen sich mobile Geräte anstandslos integrieren und auch die Navigation in Echtzeit und die Einbeziehung der Verkehrszeichenerkennung verstehen sich von selbst.

Extras des Opel Insignia

Zu den „Klassikern“ im Opel Insignia gehören die speziell gestalteten Sitze, die in enger Abstimmung mit der Aktion Gesunder Rücken e.V. entstanden. Das Resultat sind besonders ergonomische Sitzflächen, die sowohl Massagefunktionen als auch eine Belüftung und natürlich eine Memory-Funktion bieten. In der Welt geblickt wird beim Opel Insignia aus Matrix-LED-Scheinwerfern und wer das Fernlicht aktiviert, blickt bis zu 400 Meter weit. Die Liste der Assistenten ist naturgemäß lang, wobei exemplarisch der Stauassistent, der Parkpilot mit Rückfahrkamera sowie die Notbremsfunktion mit Fußgängererkennung zu erwähnen sind.