Schließen

VW Caddy in Bördekreis günstig kaufen | Lieferservice nach Bördekreis

Erstklassig mobil in Bördekreis: der VW Caddy

Der VW Caddy überzeugt auf allen Straßen durch seine robuste Qualität, seine Top-Ausstattung, seine Fahrsicherheit und seine nicht zuletzt durch seine Vielseitigkeit und attraktive Optik. Auch in Bördekreis schätzen anspruchsvolle Autofahrer die zahlreichen Vorzüge des Modells – egal, ob sie in einem gebrauchten oder einem fabrikneuen VW Caddy unterwegs sind. Wir von Meyer Automobile wissen sehr genau, warum jede neue Generation des Fahrzeugs in Vergleichstests hervorragend bewertet wird. Denn wir sind Ihr VW Spezialist in Bördekreis – und seit über 28 Jahren erfolgreich im Fahrzeugbereich tätig. In unserem renommierten Autohaus erhalten Sie den Caddy sowohl als Neuwagen oder Tageszulassung, als auch als Gebraucht- oder Jahreswagen. Kaufen Sie Ihr Wunschauto bei Ihrem lokalen Vertrauenshändler – und freuen Sie sich auf einen Spitzenauto, das in jeder Altersklasse punkten kann.

Meyer Automobile hat stets eine große Auswahl an besonders günstigen Neu- und Gebrauchtfahrzeugen auf Lager, so dass Sie nicht lange auf Ihre erste Spritztour durch Bördekreis und Umgebung warten müssen. Noch dazu bieten wir Ihnen einen 1-A-Werkstattservice, der Sie und Ihren VW Caddy optimal betreut und Ihnen für sämtliche Inspektionen und Reparaturen zur Verfügung steht. Besuchen Sie uns. Wir sind Ihre zuverlässige Mobilitäts-Adresse vor Ort – immer für Sie da und stets im intensiven Dialog mit den Bedürfnissen unserer Kunden. Deshalb sind wir auch in Sachen Finanzierung jederzeit bereit, uns individuell auf Sie einzustellen und flexible Lösungen zu finden. Sie wünschen sich niedrige Ratenzahlungen? Dann setzen Sie sich mit uns zusammen, damit wir gemeinsam die Höhe der monatlichen Summe festlegen können. Gerne nehmen wir auch ihren aktuellen Wagen zu fairen Konditionen in Zahlung – damit Sie beim Kauf Ihres VW Caddy noch mehr Geld sparen.

Meyer Automobile – Autos für den Bördekreis

Der Bördekreis oder auch Landkreis Börde existiert in der heutigen Form erst seit dem Jahr 2007. Zusammengeschlossen wurden der bisherige Bördekreis sowie der Ohrekreis. Flächenmäßig handelt es sich um den zweitgrößten Landkreis Sachsen-Anhalts mit einer Größe, die in etwa der des Saarlands entspricht, die Einwohnerzahl liegt bei knapp 172.000. Der Verwaltungssitz ist Haldensleben. Interessant ist die Vielfalt, die im Bördekreis herrscht. Historisch finden hier Gebiete zusammen, die in früheren Jahren sowohl unter der Ägide des Bistums Halberstadt als auch des Herzogtums Magdeburg, des Landkreises Helmstedt sowie des Kurfürstentums Brandenburg fielen. Die heute größten Städte sind Oschersleben an der Bode sowie Haldensleben, Wanzleben-Börde und Oebisfelde-Weferlingen.

Die wirtschaftliche Bedeutung des Bördekreises erwächst unter anderem aus der Nähe zur Landeshauptstadt Magdeburg. Viele wichtige Gewerbegebiete befinden sich im so genannten „Speckgürtel“. Wichtig ist vor allem das Kaliwerk Zielitz, das deutschlandweit die Nummer eins in diesem Bereich ist. Ebenfalls befindet sich eine Zuckerfabrik im Kreis und auch die Bundeswehr ist stark vertreten. Im Bereich der Windkraft ist der Bördekreis auf dem Spitzenplatz innerhalb des Bundeslandes. Die Verkehrsader ist die Autobahn A2, hinzu kommt die A14 und auch die Bundesstraßen B189, B245 sowie die B71 und die B81 und B246 führen über das Kreisgebiet. Ökonomische Bedeutung hat zudem der Mittellandkanal, der vor allem den Industrieunternehmen dient.

Wenn das passende Fahrzeug für den Bördekreis gesucht wird, ist Meyer Automobile gerne Ihr erster Ansprechpartner. Unser Unternehmen befindet sich in Langenweddingen und damit direkt vor Ort und vor den Toren von Magdeburg. Sie erreichen uns sowohl über die A14 als auch über der A2 und dürfen sich auf eine enorme Auswahl an Neuwagen und Gebrauchtfahrzeugen freuen. Seit mehr als 30 Jahren beraten wir kompetent und erfreuen unsere Kundschaft immer wieder durch günstige Preise und sensationelle Schnäppchenangebote sowie unseren Lieferservice für den gesamten Kreis.

Wer sich für einen VW Caddy entscheidet, kombiniert die Vorzüge eines Nutzfahrzeugs mit denen eines klassischen, geräumigen PKW. Interessant ist dabei, dass der erste Caddy ein reines Nutzfahrzeug war und 1979 einzig und allein in einer Variante als Pick-Up zu haben war. In den folgenden Jahren näherte sich das Erfolgsmodell mehr und mehr den PKW an und basierte zwischenzeitlich auf dem Golf, mittlerweile auf dem Touran. 2015 wurde der VW Caddy in der vierten Modellgeneration präsentiert und ist ein Hochdachkombi, wie er im Buche steht.

Daten und Fakten zum VW Caddy

Der VW Caddy ist ein ungemein flexibles Fahrzeug, das in unterschiedlichen Längen angeboten wird. Die kleine Ausführung rangiert mit 4,41 Metern noch im Kompaktbereich, während die 4,88 Meter der langen Version bereits in der oberen Mittelklasse anzusiedeln sind. Dabei ist der VW Caddy durchweg 1,79 Meter breit und bis zu 1,90 Meter hoch. Dank eines Radstands von mehr als drei Metern lassen sich nicht nur bis zu sieben Personen, sondern auf Wunsch auch stolze 3.030 Liter im Innenraum verstauen. Anders formuliert, verwandelt sich der VW Caddy im Handumdrehen in einen Transporter, einen Van oder auch ein rollendes Büro. Letzteres wird durch die Klapptische unterstrichen, die natürlich auch Tablet oder Notebook Halt geben. Das Umklappen der hinteren Sitzreihe erfolgt im Verhältnis von einem zu zwei Dritteln und für zusätzlichen Stauraum sorgt der Raum unter dem Dach, in den sogar mehrere kleine Reisetaschen passen. Die Flexibilität des VW Caddy wird auch dadurch unterstrichen, dass die Heckklappe individuell ausgeführt sein kann und sich Extras wie Gepäcknetz, Ösen zum Verzurren oder eine Gitterwand ordern lassen.

Unter der Motorhaube leistet der VW Caddy Beachtliches. Bedenkt man, dass die Nutzlast des Wolfsburgers bis zu 813 Kilogramm beträgt, verwundert nicht, dass bis zu 131 PS zur Verfügung stehen. Die Rede ist hierbei von den Benzinmotoren, die bei 84 PS beginnen und stets mit einem Vorderradantrieb kombiniert werden. Geschaltet wird entweder manuell oder mit einem DSG mit sechs oder sieben Stufen. Als Diesel wird der VW Caddy auch mit Allradantrieb verkauft und leistet zwischen 75 und 150 PS. Selbstverständlich ist auch hier eine Automatik anstelle des obligatorischen Schaltgetriebes möglich.

Ausstattung des VW Caddy

Ein Transporter? In puncto Ausstattung wohl kaum, denn der VW Caddy bietet nahezu alle Annehmlichkeiten eines voll ausgestatteten PKW. Zu erwähnen ist unter anderem die Klimaautomatik über zwei Zonen oder die Möglichkeit, die Sitze zu beheizen. Selbiges gilt auch für die Windschutzscheibe, die auf diese Weise auch im Winter den perfekten Durchblick bietet. Gesteuert werden die meisten Komfortfunktionen des VW Caddy über das Touchdisplay, das auch die Karte der Navigation anzeigt. Dank mobilen Internets und Integration des Smartphones navigiert der Caddy in Echtzeit und meldet Staus frühzeitig. Praktisch ist in diesem Zusammenhang die App Car-Net Guide & Inform, die sogar Informationen über nächst gelegene Tankstellen, Restaurants und andere „Points of Interest“ möglich macht.

Besonderheiten des VW Caddy

Eine der Besonderheiten des VW Caddy besteht in der praktischen Unterbringung von Tablets in den hinteren Kopfstützen. Wohlgemerkt: hier handelt es sich um ein optionales Extras, das jedoch dafür sorgt, dass auch bei Urlaubsfahrten mit der Familie niemals Langeweile aufkommt. Klapptische, Taschenhaken und Kleiderbügel unterstreichen den praktischen Nutzen. Zuletzt geht der VW Caddy natürlich auch auf Nummer sicher und wird unter anderem mit Notbremsassistent und Tempomat sowie ESP und vielen Airbags angeboten.