BMW Jahreswagen | Lieferservice nach Magdeburg

BMW Jahreswagen in Magdeburg: Viel Leistung zum kleinen Preis

BMW Jahreswagen sind die perfekte Synthese aus einem fabrikneuen und einem gebrauchten Fahrzeug – und optimal für Fahrten in Magdeburg und Umgebung. Wie der Name schon sagt, handelt es sich hierbei um Fahrzeuge, deren Erstzulassung maximal 12 Monate zurückliegt. Das heißt: Sie erhalten einen Fast-Neuwagen mit hochmodernen Assistenzsystemen, einem jungen Motor und vielen Extras, die die Autos der jüngsten Generation so ungemein attraktiv machen. Doch Sie zahlen dafür erheblich weniger als für einen Neuwagen oder eine Tageszulassung. Sichern Sie sich ein erstklassiges Preis-Leistungsverhältnis, das in Magdeburg und anderorts seinesgleichen sucht und kaufen Sie Ihren BMW Jahreswagen beim Top-Händler Ihres Vertrauens.

AKTUELLE BMW Jahreswagen TOP ANGEBOTE

BMW
X2 sDrive20i M-Sport X LED/Navi/HUD/SHZ/Connecte

Jahreswagen 20252 Sofort lieferbar
 
36.940,- €
19% MwSt. ausweisbar
Erstzulassung: 01.06.2019
Motor: 141 kW (192 PS)
Kraftstoff: Benzin
Laufleistung: 12.800 km
Getriebe: Automatik
Farbe: Blau
B Euro 6
Verbrauch kombiniert: 5,9 l/100km * | CO² kombiniert: 135 g/km *

Meyer Automobile – Ihr Autopartner direkt in Magdeburg

Innerhalb von Sachsen-Anhalt ist Magdeburg nahezu gleichauf mit Halle / Saale die zweitgrößte Stadt. Rund 238.000 Einwohner leben in der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts und genießen die malerische Lage direkt an der Elbe sowie am Elbe-Havel-Kanal und dem Mittellandkanal. Die Funktion als Verkehrsknotenpunkt hielt Magdeburg schon vor mehr als 1.000 Jahren inne. Erstmals erwähnt wurde die Stadt im neunten Jahrhundert als Otto I. an dieser Stelle ein Erzbistum errichtete. Die Bedeutung Ottos wird bis heute durch den Beinamen „Ottostadt“ gewürdigt und sorgte maßgeblich dafür, dass Magdeburg während des Mittelalters wichtiger Handelsplatz und Hansemitglied war. Unter preußischer Ägide wurde der Ort zu einer Festung ausgebaut und stand vor allem für das Militär, das hier einen großen Standort hatte. Sehenswert und gleichzeitig Wahrzeichen ist der Magdeburger Dom, der im 13. Jahrhundert erbaut wurde sowie das romanische Kloster Unser Lieben Frauen. Auch lohnt sich ein Blick auf das Rathaus, den Magdeburger Reiter sowie – aus neuerer Zeit – die „Grüne Zitadelle“ des Architekten Friedensreich Hundertwasser, die sein letztes Projekt werden sollte.

Wirtschaftlich lebt Magdeburg unter anderem von der großen Universität mit mehr als 11.000 Studierenden und dem Sitz der Landesregierung. Als Industriestandort besteht ebenfalls eine große Tradition, die durch Unternehmen aus dem Maschinenbau sowie der Windkraftherstellung und dem Bau spezieller Förderanlagen weitergeführt wird. Verkehrsverbindungen existieren sowohl über den Fern- und Regionalbahnhof als auch die Autobahn A2. Auch existieren Anschlüsse an die Bundesstraßen B1, B71, B184 und B81 sowie die B189.

Die Geschichte von Meyer Automobile beginnt ebenfalls in Magdeburg, genauer gesagt in der Turmstraße in Rothensee. Aus einer Idee und viel Initiative wird schon bald einer der umsatzstärksten Automobilhändler der gesamten Region. Mittlerweile befinden wir uns in einer verkehrsgünstigen Lage am Kreuz der Autobahnen A2 und A14 und beliefern unsere Kunden europaweit. Meyer Automobile steht seit mehr als 30 Jahren für exzellente Beratung und eine breite Auswahl an Fahrzeugen zu unvergleichlich günstigen Preisen.

Innerhalb der Automobilwelt spielt BMW nach Ansicht vieler Fans in einer eigenen Liga. Der Grund liegt in der sonst kaum anzutreffenden Synthese aus Sportlichkeit und einer Fülle an Ausstattung. Darüber hinaus sind die Bayerischen Motorenwerke ein echtes Traditionsunternehmen und prägen seit mehr als 100 Jahren maßgeblich die deutsche Wirtschafts- und Industriegeschichte. Wer heute einen Blick auf BMW wirft, kann dies unter anderem in der bahnbrechenden BMW Welt tun, wo die Exponate aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft ausgestellt werden. Ebenso beeindruckend ist die Modellvielfalt, die von der Kompaktklasse bis hin zur Oberklasse reicht und zudem eine Reihe an SUV bereithält. Zuletzt ist BMW auch auf dem Gebiet der Elektromobilität beheimatet.

Die Geschichte des Herstellers BMW

BMW wurde von den beiden Unternehmern Karl Rapp und Gustav Otto in München gegründet bzw. zusammengeführt. Die Wurzeln liegen einer Flugzeugfabrik, die seit 1916 existierte und als Bayerische Flugzeug-Werke AG (BFW) in die Bayerische Motoren Werke GmbH (BMW) integriert wurde bzw. mit dieser fusionierte. Die Wurzeln im Flugzeugbau werden bis heute durch das Firmenlogo zum Ausdruck gebracht, das einen stilisierten Propeller im typisch bayerischen Blau-Weiß zeigt.

In den ersten Jahren dachte man bei BMW noch nicht an die die Herstellung von Autos, sondern mauserte sich zum Spezialisten für Motoren, auch für Flugzeuge. Als Automobilhersteller traten die Bayern erst nach der Übernahme der Fahrzeugfabrik Eisenach auf und der bereits beliebten Kleinwagenmarke Dixi auf. BMW entwickelte hieraus und unter Verwendung von Technik aus dem Austin Seven den 3/15 PS, der auch als DA 2 bezeichnet wird. Bereits mit der AM-Baureihe wurden dann die Vorbilder beiseite gelegt, sodass die Autoproduktion im Jahr 1932 voll und ganz einsetzte, jedoch durch den Zweiten Weltkriegs erst einmal ins Stocken geriet. Kurz nach dem Krieg wurden erst einmal nur Motorräder mit BMW-Logo gebaut. Des Weiteren liefen eine Handvoll an Luxusfahrzeugen vom Band und man arbeitete mit dem italienischen Hersteller Isetta zusammen, um dessen Kabinenrolle in Lizenz zu fertigen und auch in Deutschland bekannt zu machen.

Eigene Fahrzeuge der Nachkriegszeit waren die „Neue Klasse“ und der BMW 1500, der 1961 einen Wendepunkt in der Firmengeschichte markierte. Erstmals baute der Hersteller ein sportliches Mittelklassemodell: ein Konzept, das mit der 3er-Reihe bis heute weiterverfolgt wird. Apropos 3er-Reihe: diese startete im Jahr 1975 nachdem 1972 bereits die 5er-Reihe ins Leben gerufen wurde. Die 7er-Reihe komplettierte das Trio dann im Jahr 1977 und zu diesem Zeitpunkt stand auch schon seit vier Jahren das markante Firmenhochhaus „Vierzylinder“ mit seinen 101 Meter Höhe und dem weithin sichtbaren Firmenlogo.

Ebenfalls noch in den „goldenen“ 1970er Jahren wurde der M1 präsentiert und gilt bis heute als einer der spannendsten Supersportwagen aller Zeiten. Die Reihe weiterer Erfolgsmodelle ist lang und umfasst auch den großen 750i sowie den Roadster Z1 mitsamt seiner Nachfolger. Seit dem Ende der 1990er Jahre produziert BMW auch SUV und seit 2013 werden unter der Abkürzung „i“ Elektrofahrzeuge in Serie gebaut.

BMW und die Erfolge im Rennsport

Es war in den 1940er Jahren, als die ersten BMW im Rennsport auf sich aufmerksam machten. Bei der legendären Mille Miglia tauchten die deutschen Modelle auf und nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs weckte der BMW 507 Begehrlichkeiten bei den Stars der damaligen Zeit. Sowohl Elvis Presley als auch Alain Delon und „Bondgirl“ Ursula Andress fuhren den zweisitzigen Roadster, der nur zwischen 1956 und 1959 vom Band rollte. In derselben Dekade war BMW bei der Rallye Monte Carlo und anderen Rallye-Events erfolgreich und rief 1972 die BMW Motorsport GmbH ins Leben.

Neben Triumphen der Tourenwagen fuhren die Bayern auch in der Formel 1 mit und ergatterte im Jahr 1983 den Weltmeister gemeinsam mit Brabham und dem Fahrer Nelson Piquet. Bis heute wird BMW-Technik in der Königsklasse des Rennsports eingesetzt und wer ein sportliches Serienfahrzeug benötigt, der entscheidet sich für einen BMW M.

Innovationen bei BMW

Die sportliche Ausrichtung bei BMW wird unter anderem dadurch deutlich, dass 1973 erstmals ein Serienfahrzeug mit Turbolader versehen wurde. Vier Jahre später gehen die Bayern dann mit dem damals noch unbekannten Antiblockiersystem ABS auf Nummer sicher. Spannend war auch der Zwölfzylinder des 750i, der in der Oberklasse-Limousine ein Comeback feierte. Heute sind es vor allem die Werkstoffe wie Aluminium, Magnesium und insbesondere kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff (CFK), die die Besonderheit des Herstellers unterstreichen und auch bei den Elektroautos präsentiert man sich erfolgreich.

Aktuelle Modelle bei BMW

Aktuell ist BMW breit aufgestellt und sorgt mit der 1er und 2er Reihe für den Einstieg in Kompakt- und Kleinwagenklasse. Der 3er ist ein Klassiker der Mittelklasse, der 4er die Coupévariante und 5er und 6er Reihe stehen bereits für die obere Mittelklasse. Die Oberklasse wird schließlich mit de 7er und 8er verkörpert. Hinzu kommen die SUV, die mit einem „X“ gekennzeichnet sind, die elektrischen „i“- Modelle sowie der sportliche Z4.

Wir bei Meyer Automobile prüfen jeden BMW Jahreswagen mit größter Sorgfalt und beseitigen zuverlässig jeden noch so kleinen Verschleiß. Verlassen Sie sich auf die geschulten Augen unserer erfahrenen Kfz-Profis, die Ihnen gerne die Vorgeschichte jedes einzelnen Fahrzeugs erläutern. Unser Firmenname steht seit über 28 Jahren für herausragende Händlerqualität in Magdeburg und ein besonderes Vertrauensverhältnis zwischen uns und unseren Kunden. Deshalb bieten wir ihnen nicht nur unschlagbar günstige Preise, sondern zugleich hochattraktive Finanzierungslösungen. Eine Anzahlung ist bei uns in den meisten Fällen nicht nötig. Stattdessen ermöglichen wir Ihnen bequeme Ratenzahlungen, die ihr Budget garantiert nicht überstrapazieren. Selbstverständlich nehmen wir auch Ihr Altfahrzeug zu fairen Konditionen in Zahlung. Wir lehnen uns gerne weit aus dem Fenster, um Ihnen den Kauf Ihres BMW Jahreswagens in jeder Hinsicht zu erleichtern.