ŠKODA Jahreswagen | Lieferservice nach Magdeburg

ŠKODA Jahreswagen in Magdeburg: Viel Leistung zum kleinen Preis

ŠKODA Jahreswagen sind die perfekte Synthese aus einem fabrikneuen und einem gebrauchten Fahrzeug – und optimal für Fahrten in Magdeburg und Umgebung. Wie der Name schon sagt, handelt es sich hierbei um Fahrzeuge, deren Erstzulassung maximal 12 Monate zurückliegt. Das heißt: Sie erhalten einen Fast-Neuwagen mit hochmodernen Assistenzsystemen, einem jungen Motor und vielen Extras, die die Autos der jüngsten Generation so ungemein attraktiv machen. Doch Sie zahlen dafür erheblich weniger als für einen Neuwagen oder eine Tageszulassung. Sichern Sie sich ein erstklassiges Preis-Leistungsverhältnis, das in Magdeburg und anderorts seinesgleichen sucht und kaufen Sie Ihren ŠKODA Jahreswagen beim Top-Händler Ihres Vertrauens.

AKTUELLE ŠKODA Jahreswagen TOP ANGEBOTE

Skoda
Superb Kombi Style 1.5TSI DSG, Panoramad., Navi

EU-Fahrzeug Jahreswagen T.44949#1726 UVL 2 Tage
 
34.440,- €
16% MwSt. ausweisbar
Erstzulassung: 01.04.2020
Motor: 110 kW (150 PS)
Kraftstoff: Benzin
Laufleistung: 150 km
Getriebe: Automatik
Farbe: Weiß
A Euro 6
Verbrauch kombiniert: 5,4 l/100km * | CO2 kombiniert: 123 g/km *

Meyer Automobile – Ihr Autopartner direkt in Magdeburg

Innerhalb von Sachsen-Anhalt ist Magdeburg nahezu gleichauf mit Halle / Saale die zweitgrößte Stadt. Rund 238.000 Einwohner leben in der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts und genießen die malerische Lage direkt an der Elbe sowie am Elbe-Havel-Kanal und dem Mittellandkanal. Die Funktion als Verkehrsknotenpunkt hielt Magdeburg schon vor mehr als 1.000 Jahren inne. Erstmals erwähnt wurde die Stadt im neunten Jahrhundert als Otto I. an dieser Stelle ein Erzbistum errichtete. Die Bedeutung Ottos wird bis heute durch den Beinamen „Ottostadt“ gewürdigt und sorgte maßgeblich dafür, dass Magdeburg während des Mittelalters wichtiger Handelsplatz und Hansemitglied war. Unter preußischer Ägide wurde der Ort zu einer Festung ausgebaut und stand vor allem für das Militär, das hier einen großen Standort hatte. Sehenswert und gleichzeitig Wahrzeichen ist der Magdeburger Dom, der im 13. Jahrhundert erbaut wurde sowie das romanische Kloster Unser Lieben Frauen. Auch lohnt sich ein Blick auf das Rathaus, den Magdeburger Reiter sowie – aus neuerer Zeit – die „Grüne Zitadelle“ des Architekten Friedensreich Hundertwasser, die sein letztes Projekt werden sollte.

Wirtschaftlich lebt Magdeburg unter anderem von der großen Universität mit mehr als 11.000 Studierenden und dem Sitz der Landesregierung. Als Industriestandort besteht ebenfalls eine große Tradition, die durch Unternehmen aus dem Maschinenbau sowie der Windkraftherstellung und dem Bau spezieller Förderanlagen weitergeführt wird. Verkehrsverbindungen existieren sowohl über den Fern- und Regionalbahnhof als auch die Autobahn A2. Auch existieren Anschlüsse an die Bundesstraßen B1, B71, B184 und B81 sowie die B189.

Die Geschichte von Meyer Automobile beginnt ebenfalls in Magdeburg, genauer gesagt in der Turmstraße in Rothensee. Aus einer Idee und viel Initiative wird schon bald einer der umsatzstärksten Automobilhändler der gesamten Region. Mittlerweile befinden wir uns in einer verkehrsgünstigen Lage am Kreuz der Autobahnen A2 und A14 und beliefern unsere Kunden europaweit. Meyer Automobile steht seit mehr als 30 Jahren für exzellente Beratung und eine breite Auswahl an Fahrzeugen zu unvergleichlich günstigen Preisen.

In der heutigen Zeit wird der tschechische Autobauer ŠKODA wie selbstverständlich als Teil der VW-Familie angesehen. Wirft man allerdings einen Blick auf die wechselvolle Geschichte des Unternehmens, so zeigt sich dessen überaus lange Tradition. Am Anfang stand eine Fahrradwerkstatt im böhmischen Jungbunzlau bzw. Mladá Boleslav. Mit Václav Klement und Václav Laurin fanden ein Buchhändler und ein Mechaniker zusammen und gründeten ein Unternehmen, das schon bald Geschichte schreiben würde. Seit 1895 existiert die Automobilsparte von ŠKODA und gilt heute als einer der Erfolgsfaktoren innerhalb des VW-Konzerns. Spannend ist dabei unter anderem die Weiterführung von Modelllinien, die bereits in der früheren Jahrzehnten unter demselben Namen für Furore sorgten wie der Superb oder auch der Octavia.

Laurin & Klement bzw. ŠKODA in historischer Perspektive

Der heutige Automobilhersteller ŠKODA blickt auf gleich zwei Entwicklungsstränge zurück. Auf der einen Seite ist die Autosparte, die über viele Jahrzehnte unter dem Namen Laurin & Klement bekannt wurde. Die beiden Unternehmer aus Mladá Boleslav stellten schnell fest, dass sich mit motorisierten Fahrzeugen viel Geld verdienen ließ und stellten schon bald erste Motorräder vor. Dadurch, dass die beiden findigen Firmengründer schon früh an Rennen teilnahmen, wuchs die Reputation des Herstellers und 1905 wurde mit der Voiturette erstmals ein echtes Auto vorgestellt. Der Rest ist – wie man so schön sagt – Geschichte, in der Laurin & Klement bereits vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs die Nummer eins unter den böhmischen Herstellern und im gesamten österreich-ungarischen Kaiserreich waren.

Ein entsprechender Erfolg weckte Begehrlichkeiten bei den damaligen „Big Playern“ des Marktes. ŠKODA stammte aus Pilsen und war ein typische Mischkonzern. Bekannt waren die Tschechen durch ihre Mitwirkung am Bau des Suezkanals sowie am Kraftwerk der Niagarafälle. Das 1859 gegründete Unternehmen war somit kein unbeschriebenes Blatt und übernahm Laurin & Klement als Kraftfahrzeugsparte. Mit der Übernahme entstand eine echte Win-Win-Situation und eine spürbare Erweiterung der Produktpalette. So wurde auch möglich, mit dem Popular, das erste Auto in Massenproduktion herzustellen.

Das Ende des Zweiten Weltkriegs brachte für ŠKODA eine enorme Umorientierung. Die Firma wurde in der Tschechoslowakei verstaatlicht und exportierte in die gesamte sozialistische Welt inklusive der DDR sowie in westliche Staaten. Volkswagen tauchte schon seit den 1980er Jahren als Partner auf und verleibte sich das Unternehmen bereits kurz nach der Wende ein. Der Erfolg gab den Wolfsburgern Recht und so gelang mit dem Fabia erstmals das Knacken der 100.000er Marke für Importfahrzeuge auf dem deutschen Markt. Das war 2009 doch gelten die Fahrzeuge von ŠKODA auch heute noch als echte Topseller.

Motorsporterfolge der Marke ŠKODA

Kaum ein anderer Autobauer hat so fleißig an der Motorsportgeschichte mitgeschrieben wie ŠKODA. Anzumerken ist jedoch, dass die großen Triumphe eher in der Anfangszeit lagen und insbesondere mit Motorräder und den ersten Rennwagen eingefahren wurden. Laurin & Klement war eine echte Motorsportmarke, ŠKODA kehrte dem Fahren um Punkte, Bestzeiten und Titel jedoch sprichwörtlich den Rücken zu und auch in den sozialistischen Jahren wurde wenig Wert auf den kostspieligen Motorsport gelegt. Erst seit der Übernahme durch VW wurde die Tradition wiederbelegt und vor allem im Rallyebereich auf die Spitze getrieben. Die Folge waren vier Weltmeistertitel durch den Fabia RS und eine Fülle an Platzierungen auf dem Podium. Auch in der World Rallye Championship fährt ŠKODA um Punkte und Siege mit.

ŠKODA als Innovationshersteller

ŠKODA nennt sich heute mit Fug und Recht „simply clever“ und meint damit eine Reihe von Details, die sich in der gesamten Fahrzeugpalette wiederfinden. Man mag über die Innovation hinter einem Regenschirm unter dem Beifahrersitz oder Eiskratzer im Tankdeckel streiten doch lassen sich entsprechende Extras perfekt vermarkten und kommen einfach gut an. Selbiges gilt in noch größerem Maße von der aktiven Zylinderabschaltung ACT, die längst auch in den Modellen von Volkswagen Einzug gehalten hat. Ein weiteres Charakteristikum von ŠKODA ist die hohe Vernetzungsmöglichkeit der Modelle und deren Internetfähigkeit.

Momentane Modelle bei ŠKODA

Längst ist ŠKODA zum Vollsortimentler in Sachen Automobile geworden. Am unteren Rand der Fahrzeugskala fahren mit dem Citigo, vor allem aber mit Fabia und dem Kompaktmodell Octavia die Erfolgsmodelle. Selbiges lässt sich auch von Rapid und Scala sagen, wobei das erstgenannte Modell nicht mehr gebaut wird. Beliebt war ŠKODA seit eh und je auch für seine SUV. Der Yeti ist gleichermaßen Legende wie Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gehören dem Karoq, Kodiaq und Kamiq. Zuletzt thront der Superb als Fahrzeug der gehobenen Mittelklasse über allen und lässt sich mit einiger Berechtigung als „Flaggschiff“ bezeichnen.

Wir bei Meyer Automobile prüfen jeden ŠKODA Jahreswagen mit größter Sorgfalt und beseitigen zuverlässig jeden noch so kleinen Verschleiß. Verlassen Sie sich auf die geschulten Augen unserer erfahrenen Kfz-Profis, die Ihnen gerne die Vorgeschichte jedes einzelnen Fahrzeugs erläutern. Unser Firmenname steht seit über 28 Jahren für herausragende Händlerqualität in Magdeburg und ein besonderes Vertrauensverhältnis zwischen uns und unseren Kunden. Deshalb bieten wir ihnen nicht nur unschlagbar günstige Preise, sondern zugleich hochattraktive Finanzierungslösungen. Eine Anzahlung ist bei uns in den meisten Fällen nicht nötig. Stattdessen ermöglichen wir Ihnen bequeme Ratenzahlungen, die ihr Budget garantiert nicht überstrapazieren. Selbstverständlich nehmen wir auch Ihr Altfahrzeug zu fairen Konditionen in Zahlung. Wir lehnen uns gerne weit aus dem Fenster, um Ihnen den Kauf Ihres ŠKODA Jahreswagens in jeder Hinsicht zu erleichtern.