Dacia Gebrauchtwagen | Lieferservice nach Salzlandkreis

Bewährte Fahrqualität zum Bestpreis: Dacia Gebrauchtwagen in Salzlandkreis

Mit einem Dacia Gebrauchtwagen von Meyer Automobile fahren Sie in Salzlandkreis garantiert auf Nummer Sicher – und erhalten robuste Top-Qualität zum Bestpreis. Die Autos des Herstellers sind erfahrungsgemäß selbst nach mehreren Jahren auf der Straße noch immer in gut in Schuss und zeigen vergleichsweise wenig Verschleißerscheinungen. Dennoch sehen unsere Kfz-Meister genau hin und stellen sicher, dass nur sorgfältig geprüfte und bedarfsweise mit erstklassigen Ersatzteilen aufbereitete Fahrzeuge in den Verkauf gelangen. Als Ihr Dacia Gebrauchtwagen Spezialist in Salzlandkreis wissen wir genau, worauf wir bei jedem einzelnen Modell zu achten haben. Wir sind pedantisch bis ins kleine Detail – damit Sie Ihren Gebrauchtwagenkauf bei Meyer Automobile garantiert nicht bereuen.

AKTUELLE Dacia Gebrauchtwagen TOP ANGEBOTE

Dacia
Sandero SCe 75 Essential Klima/BC

Gebrauchtwagen 20195 Sofort lieferbar
 
7.980,- €
Differenzbesteuert
Erstzulassung: 01.11.2017
Motor: 54 kW (73 PS)
Kraftstoff: Benzin
Laufleistung: 15.970 km
Getriebe: Handschaltung
Farbe: Blau
C Euro 6 C
Verbrauch kombiniert: 5,1 l/100km * | CO2 kombiniert: 117 g/km *

Meyer Automobile – Ihre erste Auto-Adresse im Salzlandkreis

Es war im Jahr 2007 als der Salzlandkreis im Zuge der Kreisgebietsreform zueinander fand. Zuvor handelte es sich um die Landkreise Aschersleben-Staßfurt, Bernburg und Schönebeck. Die geographische Besonderheit besteht in der Innenlage des Landkreises, der somit an kein anderes Bundesland grenzt. Die Einwohnerzahl liegt bei knapp 191.000, die Kreisstadt ist Bernburg an der Saale, das gleichzeitig auch die größte Stadt darstellt. Ebenfalls zu den größten Orten gehören die ehemaligen Kreisstädte Schönebeck an der Elbe, Ascherleben sowie Staßfurt. Wie so viele andere Landkreise weist auch der Salzlandkreis eine sehr heterogene Entwicklung auf. Dies zeigt sich in diesem Fall auch sprachlich, da zwischen Aschersleben und Barby die Benrather Linie und damit die Grenze zwischen dem mitteldeutschen und dem niederdeutschen Sprachraum verläuft. Historisch waren es die Bistümer Halberstadt und Magdeburg, die das Gebiet über viele Jahrhunderte prägten und beherrschten, später folgten das Herzogtum Magdeburg und das Königreich Preußen. Lediglich der Nordrand des Kreises mit Orten wie Plötzky Ranies, Pretzien und Elbenau zählten lange zu Sachsen und sogar eine Weile zu Westfalen.

Die Wirtschaft im Salzlandkreis war – entsprechend der Namensgebung – lange Zeit von der Salzgewinnung geprägt. Aktuell dominiert im Norden die Landwirtschaft und auch eine Zuckerfabrik existiert. Des Weiteren haben sich Unternehmen aus der Biotechnologie angesiedelt und auch Branchen wie der Maschinenbau, der Anlagenbau sowie die Herstellung von TV-Geräten und Soda sind vertreten. Die Verkehrsverbindungen innerhalb des Salzlandkreises werden von den Autobahnen A14 und der A36 übernommen. Des Weiteren führt die Bundesstraße B71 durch die Region, die auch an den Bahnverkehr angeschlossen ist.

Meyer Automobile ist Ihre Nummer eins für den Fahrzeugkauf im Salzlandkreis. Unser Unternehmen existiert seit 30 Jahren und liegt verkehrsgünstig an den Autobahnen A2 und A14. Des Weiteren sind wir stark im Internet vertreten und übernehmen gerne einen Lieferservice direkt zu Ihnen nach Hause. Lernen Sie uns kennen und seien Sie von unseren erstklassigen Preisen und unserer kompetenten Beratung begeistert. Ein riesiges Angebot erwartet Sie.

Der rumänische Automobilhersteller Dacia hat in den letzten Jahren einen erfolgreichen Imagewechsel vollzogen. Als die Marke noch frisch auf dem deutschen Markt eingeführt wurde, handelte es sich nach Ansicht vieler Experten vor allem um einen „Preisbrecher“. Bis heute sind die Modelle günstig geblieben, überzeugen allerdings durch eine überaus solide Qualität und eine erstklassige Verarbeitung. Dacia ist eine Tochter des französischen Renaultkonzerns, die jedoch komplett eigene Fahrzeuge vorstellt und immer wieder auch im Terrain des Mutterkonzerns wildert. In früheren Jahren stand die Uzina de Autoturisme Pitești UAP hinter der Marke und benannte diese nach dem lateinischen Dacia, was nicht mehr und nicht weniger als die römische Provinz in den Grenzen des heutigen Rumäniens.

Die Entwicklung der Marke Dacia

Wohlgemerkt: Dacia war zunächst lediglich eine Marke und kein eigener Hersteller. Interessant ist dabei, dass gleich von mehreren Startpunkten in der Unternehmensgeschichte gesprochen werden kann. Das Werk, aus dem auch die heutigen Fahrzeuge rollen, wurde 1952 eröffnet und kontinuierlich modernisiert. Der offizielle Startschuss erfolgte allerdings im Jahr 1966 und schon ein Jahr später beteiligte sich Renault an dem rumänischen Unternehmen. Die Folge waren Lizenzbauten, die über Jahrzehnte den rumänischen Automarkt bestimmten. Einer der unangefochtenen Klassiker ist der Dacia 1300, der auf dem Renault 12 basiert und sich sage und schreibe zwei Millionen Mal verkaufte. Das Modell rollte zwischen 1969 und 1982 vom Band und war auch in der DDR beliebt. Nach dem Auslaufen der Kooperation mit Renault im Jahr 1978 versuchte es Dacia auf eigene Faust, geriet jedoch bald aufgrund qualitativer Probleme in Schieflage.

Vor allem die Jahre nach 1989 sorgten für einen erheblichen Umsatzeinbruch bei den Rumänen. Der Grund lag in der Verfügbarkeit westlicher Gebraucht- und Neuwagen, die den damaligen Dacia schlichtweg überlegen waren. So besann sich die Unternehmensführung auf die früheren Kontakte und arbeitete zunächst mit Peugeot und später wieder mit Renault zusammen. 1999 folgte die Übernahme der Mehrheit durch die Franzosen und längst ist Dacia als vollwertige Tochter komplett in die Konzernstruktur integriert. Auch die Entwicklung mancher Dacia-Modelle erfolgt bei Renault und zahlreiche Plattformen werden geteilt. Was allerdings schon lange nicht mehr stimmt, ist die Unterstellung, dass bei einem Dacia ältere Renault-Technik zum Einsatz käme. Fakt ist, dass sich beide Marken weitgehend auf Augenhöhe begegnen.

Dacia und der Rennsport

Wer einen Dacia im Motorsport erleben möchte, braucht nicht bei den großen Veranstaltungen zu suchen. Das Unternehmen kehrt den prestigeträchtigen aber auch teuren Wettbewerben konsequent den Rücken zu, hat allerdings mit dem Dacia Logan Cup eine spannende eigene Rennserie etabliert. Internationale Aufmerksamkeit feierte der Hersteller auf Eis- und Schnee. Gemeinsam mit dem früheren Formel 1- Piloten Alain Prost wurde eine Trophée Andros gewonnen und auch beim Bergrennen Pikes Peak oder der neu ins Leben gerufenen Rallye Dakar zeigten sich Dacia erfolgreich.

Dacia als erfindungsreicher Hersteller

Bei Dacia stehen nicht die bahnbrechenden Innovationen im Vordergrund, sondern eine ausgeklügelte und überzeugende Ausrichtung auf dem Markt. Seit vielen Jahren ist es das exzellente Preis-Leistungs-Verhältnis, das für die Rumänen spricht. Nicht nur bei einem Neukauf, sondern auch im Bereich der Gebrauchtwagen unterstreicht Dacia mit seiner Schnörkellosigkeit den hohen Anspruch. In nahezu jedem Jahr werden die Modelle aufgrund ihres enormen Restwerts ausgezeichnet und präsentiert sich entsprechend qualitativ einwandfrei.

Dacia aktuell

Dacia ist heute überaus breit aufgestellt und deckt nahezu jedes Segment ab. Der Klassiker ist dabei der Dacia Logan, mit dem die Marke im Jahr 2004 den Markt betrat. Der Logan ist ein Kompaktwagen, der sowohl als Limousine als auch als Kombi zu haben ist und mancherorts auch unter dem Renault-Logo angeboten wird. Der Preis ist rekordverdächtig günstig, alldieweil das Modell auch in Tests und Vergleichen überzeugt und auf derselben Plattform aufsetzt, wie der Renault Clio. Wem der Sinn nach einem etwas kleineren Kompakten steht, der entscheidet sich für den Sandero, der als eines der wertstabilsten Fahrzeuge auf dem Markt gilt.

Natürlich existieren auch Modelle, die Fahrspaß und praktischen Nutzen vereinen. Die Rede ist vor allem vom Dacia Duster, der als SUV unter dem Slogan „Das Statussymbol für alle, die kein Statussymbol brauchen“ verkauft wird. Auch dank der Rolle eines ehemaligen Fußballprofis als „Testimonial“ verkauft sich der Duster bestens und gilt als eines der Zugpferde seines Herstellers. Zuletzt sind der Lodgy als Familienvan mit sieben Sitzen sowie der Dacia Dokker zu erwähnen. Beide Modelle überzeugen durch ein üppiges Platzangebot und einwandfreie Qualität und können sich ohne Weiteres mit den Besten ihres Segments messen.

Besuchen Sie Ihren Vertrauenshändler vor Ort und entdecken Sie unsere enorme Auswahl an Dacia Gebrauchtwagen für Salzlandkreis mit jeweils unterschiedlicher Lackierung, Motorisierung und Ausstattung. Bei uns gibt es ansprechende Fahrzeuge für jeden Geschmack – tadellos auf Vordermann gebracht und jederzeit einsteigebereit. Sichern Sie sich Ihren perfekten Begleiter für sämtliche Fahrten in Salzlandkreis und Umgebung – und freuen Sie sich nicht nur über unsere attraktiven Preise, sondern ebenso über unsere kundenfreundlichen Finanzierungsmodelle. Wir bieten Ihnen niedrige Monatsraten ohne Bar-Anzahlung und sind gerne bereit, Ihren jetzigen Wagen zu optimalen Konditionen anzukaufen. Klingt verlockend? Dann kommen Sie zu uns und holen Sie sich Ihren fahrbaren Grund zum Strahlen.