ŠKODA Neuwagen | Lieferservice nach Salzlandkreis

Das Non-plus-ultra für Salzlandkreis – Ihr ŠKODA Neuwagen

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum sich so viele Autofahrer in Salzlandkreis für einen ŠKODA Neuwagen entscheiden? Hier ist die Antwort: Weil sie sich auf diesem Wege ein vielseitiges Top-Fahrzeug auf dem innovativsten Stand der Automobil-Technik sichern – mit effizientem, umweltschonendem Motor, schnittigem Design und maximaler Sicherheitsgarantie sowohl im Stadtverkehr als auch auf der Landstraße. Wir bei Meyer Automobile sind Ihre ŠKODA Experten vor Ort – und bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihr Wunschauto an unserem Konfigurator nach Ihren individuellen Vorstellungen zu modellieren. Lust auf eine extravagante Lackierung oder einen ultraleistungsstarken Motor der neuesten Generation? Dann schöpfen Sie nach Herzenslust aus der bunten Neuwagenwelt von ŠKODA und lassen Sie Ihren ganz persönlichen Automobiltraum Wirklichkeit werden.

AKTUELLE ŠKODA Neuwagen TOP ANGEBOTE

Meyer Automobile – Ihre erste Auto-Adresse im Salzlandkreis

Es war im Jahr 2007 als der Salzlandkreis im Zuge der Kreisgebietsreform zueinander fand. Zuvor handelte es sich um die Landkreise Aschersleben-Staßfurt, Bernburg und Schönebeck. Die geographische Besonderheit besteht in der Innenlage des Landkreises, der somit an kein anderes Bundesland grenzt. Die Einwohnerzahl liegt bei knapp 191.000, die Kreisstadt ist Bernburg an der Saale, das gleichzeitig auch die größte Stadt darstellt. Ebenfalls zu den größten Orten gehören die ehemaligen Kreisstädte Schönebeck an der Elbe, Ascherleben sowie Staßfurt. Wie so viele andere Landkreise weist auch der Salzlandkreis eine sehr heterogene Entwicklung auf. Dies zeigt sich in diesem Fall auch sprachlich, da zwischen Aschersleben und Barby die Benrather Linie und damit die Grenze zwischen dem mitteldeutschen und dem niederdeutschen Sprachraum verläuft. Historisch waren es die Bistümer Halberstadt und Magdeburg, die das Gebiet über viele Jahrhunderte prägten und beherrschten, später folgten das Herzogtum Magdeburg und das Königreich Preußen. Lediglich der Nordrand des Kreises mit Orten wie Plötzky Ranies, Pretzien und Elbenau zählten lange zu Sachsen und sogar eine Weile zu Westfalen.

Die Wirtschaft im Salzlandkreis war – entsprechend der Namensgebung – lange Zeit von der Salzgewinnung geprägt. Aktuell dominiert im Norden die Landwirtschaft und auch eine Zuckerfabrik existiert. Des Weiteren haben sich Unternehmen aus der Biotechnologie angesiedelt und auch Branchen wie der Maschinenbau, der Anlagenbau sowie die Herstellung von TV-Geräten und Soda sind vertreten. Die Verkehrsverbindungen innerhalb des Salzlandkreises werden von den Autobahnen A14 und der A36 übernommen. Des Weiteren führt die Bundesstraße B71 durch die Region, die auch an den Bahnverkehr angeschlossen ist.

Meyer Automobile ist Ihre Nummer eins für den Fahrzeugkauf im Salzlandkreis. Unser Unternehmen existiert seit 30 Jahren und liegt verkehrsgünstig an den Autobahnen A2 und A14. Des Weiteren sind wir stark im Internet vertreten und übernehmen gerne einen Lieferservice direkt zu Ihnen nach Hause. Lernen Sie uns kennen und seien Sie von unseren erstklassigen Preisen und unserer kompetenten Beratung begeistert. Ein riesiges Angebot erwartet Sie.

In der heutigen Zeit wird der tschechische Autobauer ŠKODA wie selbstverständlich als Teil der VW-Familie angesehen. Wirft man allerdings einen Blick auf die wechselvolle Geschichte des Unternehmens, so zeigt sich dessen überaus lange Tradition. Am Anfang stand eine Fahrradwerkstatt im böhmischen Jungbunzlau bzw. Mladá Boleslav. Mit Václav Klement und Václav Laurin fanden ein Buchhändler und ein Mechaniker zusammen und gründeten ein Unternehmen, das schon bald Geschichte schreiben würde. Seit 1895 existiert die Automobilsparte von ŠKODA und gilt heute als einer der Erfolgsfaktoren innerhalb des VW-Konzerns. Spannend ist dabei unter anderem die Weiterführung von Modelllinien, die bereits in der früheren Jahrzehnten unter demselben Namen für Furore sorgten wie der Superb oder auch der Octavia.

Laurin & Klement bzw. ŠKODA in historischer Perspektive

Der heutige Automobilhersteller ŠKODA blickt auf gleich zwei Entwicklungsstränge zurück. Auf der einen Seite ist die Autosparte, die über viele Jahrzehnte unter dem Namen Laurin & Klement bekannt wurde. Die beiden Unternehmer aus Mladá Boleslav stellten schnell fest, dass sich mit motorisierten Fahrzeugen viel Geld verdienen ließ und stellten schon bald erste Motorräder vor. Dadurch, dass die beiden findigen Firmengründer schon früh an Rennen teilnahmen, wuchs die Reputation des Herstellers und 1905 wurde mit der Voiturette erstmals ein echtes Auto vorgestellt. Der Rest ist – wie man so schön sagt – Geschichte, in der Laurin & Klement bereits vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs die Nummer eins unter den böhmischen Herstellern und im gesamten österreich-ungarischen Kaiserreich waren.

Ein entsprechender Erfolg weckte Begehrlichkeiten bei den damaligen „Big Playern“ des Marktes. ŠKODA stammte aus Pilsen und war ein typische Mischkonzern. Bekannt waren die Tschechen durch ihre Mitwirkung am Bau des Suezkanals sowie am Kraftwerk der Niagarafälle. Das 1859 gegründete Unternehmen war somit kein unbeschriebenes Blatt und übernahm Laurin & Klement als Kraftfahrzeugsparte. Mit der Übernahme entstand eine echte Win-Win-Situation und eine spürbare Erweiterung der Produktpalette. So wurde auch möglich, mit dem Popular, das erste Auto in Massenproduktion herzustellen.

Das Ende des Zweiten Weltkriegs brachte für ŠKODA eine enorme Umorientierung. Die Firma wurde in der Tschechoslowakei verstaatlicht und exportierte in die gesamte sozialistische Welt inklusive der DDR sowie in westliche Staaten. Volkswagen tauchte schon seit den 1980er Jahren als Partner auf und verleibte sich das Unternehmen bereits kurz nach der Wende ein. Der Erfolg gab den Wolfsburgern Recht und so gelang mit dem Fabia erstmals das Knacken der 100.000er Marke für Importfahrzeuge auf dem deutschen Markt. Das war 2009 doch gelten die Fahrzeuge von ŠKODA auch heute noch als echte Topseller.

Motorsporterfolge der Marke ŠKODA

Kaum ein anderer Autobauer hat so fleißig an der Motorsportgeschichte mitgeschrieben wie ŠKODA. Anzumerken ist jedoch, dass die großen Triumphe eher in der Anfangszeit lagen und insbesondere mit Motorräder und den ersten Rennwagen eingefahren wurden. Laurin & Klement war eine echte Motorsportmarke, ŠKODA kehrte dem Fahren um Punkte, Bestzeiten und Titel jedoch sprichwörtlich den Rücken zu und auch in den sozialistischen Jahren wurde wenig Wert auf den kostspieligen Motorsport gelegt. Erst seit der Übernahme durch VW wurde die Tradition wiederbelegt und vor allem im Rallyebereich auf die Spitze getrieben. Die Folge waren vier Weltmeistertitel durch den Fabia RS und eine Fülle an Platzierungen auf dem Podium. Auch in der World Rallye Championship fährt ŠKODA um Punkte und Siege mit.

ŠKODA als Innovationshersteller

ŠKODA nennt sich heute mit Fug und Recht „simply clever“ und meint damit eine Reihe von Details, die sich in der gesamten Fahrzeugpalette wiederfinden. Man mag über die Innovation hinter einem Regenschirm unter dem Beifahrersitz oder Eiskratzer im Tankdeckel streiten doch lassen sich entsprechende Extras perfekt vermarkten und kommen einfach gut an. Selbiges gilt in noch größerem Maße von der aktiven Zylinderabschaltung ACT, die längst auch in den Modellen von Volkswagen Einzug gehalten hat. Ein weiteres Charakteristikum von ŠKODA ist die hohe Vernetzungsmöglichkeit der Modelle und deren Internetfähigkeit.

Momentane Modelle bei ŠKODA

Längst ist ŠKODA zum Vollsortimentler in Sachen Automobile geworden. Am unteren Rand der Fahrzeugskala fahren mit dem Citigo, vor allem aber mit Fabia und dem Kompaktmodell Octavia die Erfolgsmodelle. Selbiges lässt sich auch von Rapid und Scala sagen, wobei das erstgenannte Modell nicht mehr gebaut wird. Beliebt war ŠKODA seit eh und je auch für seine SUV. Der Yeti ist gleichermaßen Legende wie Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gehören dem Karoq, Kodiaq und Kamiq. Zuletzt thront der Superb als Fahrzeug der gehobenen Mittelklasse über allen und lässt sich mit einiger Berechtigung als „Flaggschiff“ bezeichnen.

Bei uns gelangen Sie schnell zu Ihrem ŠKODA Neuwagen und können schon bald auf den Straßen von Salzlandkreis und Umgebung durchstarten. Womöglich haben wir Ihr Wunschfahrzeug sogar auf Lager, so dass Sie im Idealfall sofort einsteigen können und dabei von großzügigen Rabatten profitieren. Wir kaufen unsere Fahrzeuge zu optimalen Konditionen ein und sind deshalb in der Lage, die Preise unserer Konkurrenten deutlich zu unterbieten. Machen Sie die Probe aufs Exempel und freuen Sie sich zugleich über unsere große Flexibilität in Sachen Finanzierung. Sie würde gerne auf eine Bar-Anzahlung verzichten? Dann tun Sie es doch einfach und nutzen Sie die Chance, die Kosten Ihres ŠKODA Neuwagens für Salzlandkreis in überraschend günstigen Monatsraten zu begleichen. Eine Inzahlungnahme ihres aktuellen Fahrzeugs ist ebenfalls möglich. Sprechen Sie uns an und sichern Sie sich den besten Deal in Salzlandkreis.