VW Jahreswagen | Lieferservice nach Leipzig

VW Jahreswagen in Leipzig: Viel Leistung zum kleinen Preis

VW Jahreswagen sind die perfekte Synthese aus einem fabrikneuen und einem gebrauchten Fahrzeug – und optimal für Fahrten in Leipzig und Umgebung. Wie der Name schon sagt, handelt es sich hierbei um Fahrzeuge, deren Erstzulassung maximal 12 Monate zurückliegt. Das heißt: Sie erhalten einen Fast-Neuwagen mit hochmodernen Assistenzsystemen, einem jungen Motor und vielen Extras, die die Autos der jüngsten Generation so ungemein attraktiv machen. Doch Sie zahlen dafür erheblich weniger als für einen Neuwagen oder eine Tageszulassung. Sichern Sie sich ein erstklassiges Preis-Leistungsverhältnis, das in Leipzig und anderorts seinesgleichen sucht und kaufen Sie Ihren VW Jahreswagen beim Top-Händler Ihres Vertrauens.

AKTUELLE VW Jahreswagen TOP ANGEBOTE

VW Golf

Jahreswagen Sofort lieferbar
%
Preisvorteil
Kaufpreis:
29.340,-
19% MwSt. ausweisbar
36% Preisvorteil3
16.260,- € Ersparnis

Golf VII GTI 2.0 TSI DSG Performance LED/ACC/Nav

Fahrzeug-Nr. 20196| Vorlauffahrzeug
180 kW (245 PS) | Super E5 (Euro 6)
17.200 km
01.01.2019
Automatik
indiumgrau-met.
Verbrauch kombiniert: 6,2 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 140 g/km, Energieeffizienzklasse: C

VW Golf

EU-Fahrzeug Jahreswagen Sofort lieferbar
%
Preisvorteil
Kaufpreis:
17.980,-
19% MwSt. ausweisbar
35% Preisvorteil3
9.620,- € Ersparnis

Golf VII Variant 1.4 TSI Comfortline Navi/ACC/SH

Fahrzeug-Nr. 20085| Vorlauffahrzeug
92 kW (125 PS) | Super E5 (Euro 6)
24.460 km
01.07.2018
Handschaltung
purweiss
Verbrauch kombiniert: 5,4 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 123 g/km, Energieeffizienzklasse: B

Meyer Automobile – wenn es in Leipzig ums Auto geht

592.000 Einwohner machen Leipzig – hinter Berlin – zur größten Stadt der neuen Bundesländer. Der Ort liegt am nordwestlichen Rand des Bundeslandes Sachsen und damit im Zentrum des Ballungsraumes Mitteldeutschland mit mehr als 6,8 Millionen Einwohnern. Kennzeichnend für die Region ist der enge Zusammenhang mit Städten aus anderen Bundesländern wie Halle an der Saale oder auch Orte innerhalb Thüringens. Bekannt ist Leipzig seit eh und je als Zentrum des Handels, was auch schon im elften Jahrhundert der Fall war. Gegründet wurde die Stadt 1165 und schon 1190 fand hier die erste Messe statt. Auch in den kommenden Jahrhunderten sollte Leipzig eine Messestadt bleiben und ist dies bis heute geblieben. Weitere Popularität erwuchs aus den Aufenthalten der Komponisten Johann Sebastian Bach und Felix Mendelssohn Bartholdy sowie der alten Universität, die zu den ersten Gründungen auf deutschem Boden gehörte.

Das heutige Leipzig ist einerseits eine Messestadt, andererseits aber auch ein lebendiger Standort für die Automobil- und Elektronikindustrie. Die Unternehmenskultur wird zudem vom Maschinenbau, der Herstellung von Kugel- und Rollenlagern sowie Innovationsbranchen wie der IT oder auch Energiewirtschaft und Finanzen geprägt. Verkehrsanbindungen existieren sowohl über den bedeutenden Flughafen, der zur Ansiedlung vieler Logistikkonzerne führte, als auch über die Autobahnen A9, A14 und A38. Des weiteren wird das Stadtgebiet von sechs Bundesstraßen durchzogen und der Bahnhof gilt als größter Kopfbahnhof Europas.

Meyer Automobile und Leipzig – das passt einfach zusammen. Unser Unternehmen entstand im Jahr 1990 und mauserte sich schnell vom kleinen Händler zu einem der umsatzstärksten Anbieter der Region. Mitverantwortlich für unseren andauernden Aufschwung sind die große Hingabe und die einzigartige Beratungskompetenz sowie unser Lieferservice direkt vor Ihre Haustür. Hinzu kommt, dass wir bei Meyer schon früh das Internet als Vertriebs- und Informationskanal entdeckt haben und somit viele zusätzliche Pluspunkte bieten. Günstige Preise verstehen sich dabei von selbst.

VW oder Volkswagen ist der bei weitem größte deutsche Automobilhersteller und belegt auch international stets einen der ersten drei Plätze. Interessant ist dabei, dass das Unternehmen im direkten Vergleich mit den meisten anderen Automobilhersteller relativ jung ausfällt und nicht schon die Anfangszeiten der Autowelt mitgeprägt hat. Der „Volkswagen“ sollte erstmals im Jahr 1938 rollen, doch aufgrund des Zweiten Weltkriegs stellte das gigantische Werk erst einmal auf Rüstungsproduktion um. So kam es, dass der Aufstieg der Marke zum Weltkonzern in die Zeit des Wirtschaftswunders fiel und vor allem die Nachkriegszeit als prägend gilt. Längst besteht der Volkswagenkonzern nicht mehr nur in der Marke Volkswagen sondern integriert auch so namhafte Hersteller wie Skoda, Seat, Audi sowie Porsche, Bugatti und Lamborghini – um nur einige zu nennen. Charakteristisch ist die hohe Innovationskraft und die unangefochtene Marktführerschaft in nahezu jedem Fahrzeugsegment des deutschen Automarktes.

VW bzw. Volkswagen historisch gesehen

Es waren die Nationalsozialisten, die im Rahmen ihrer Diktatur die Idee eines Wagens für das Volks bzw. eines „Volkswagens“ erstmals formulierten. Gemeinsam mit dem zu dieser Zeit bereits bekannten Ferdinand Porsche wurde im Auftrag des Reichsverbandes der Automobilindustrie der KdF-Wagen, der spätere VW Käfer konstruiert und das Unternehmen firmierte zunächst in Berlin. Beim heutigen Standort Wolfsburg handelt es sich um eine Neugründung, die zunächst als Stadt des Kdf-Wagens bei Fallersleben bezeichnet wurde. Die Wolfsburg existierte zu diesem Zeitpunkt bereits, doch handelt es sich sowohl beim Unternehmen als auch bei der Stadt um eine Gründung, die sprichwörtlich „auf der grünen Wiese“ erfolgte. Gewählt wurde der Standort aufgrund der Lage an der Reichsautobahn 2 und dem Mittellandkanal sowie der in etwa identischen Entfernung zu Ruhrgebiet und Berlin. Des Weiteren profitierte Wolfsburg stets von der Nähe zu den Stahlwerken in Salzgitter.

In den ersten Jahren war Volkswagen bzw. VW ein Rüstungskonzern doch bereits die britische Militärverwaltung sorgte nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs dafür, dass Zivilfahrzeuge vom Band rollten. Der VW Käfer entstand nach Plänen aus der Vorkriegszeit und avancierte zum regelrechten Symbol des Wirtschaftswunders. 1950 wurde der VW Transporter alias T1, der spätere „Bulli“ vorgestellt, 1955 knackte der VW Käfer die Grenze von einer Million produzierter Fahrzeuge. Ein interessantes Detail ist dabei die von Anfang an vorhandene Beteiligung des Landes Niedersachsen an Volkswagen, das in den ersten Jahren ein Staatskonzern war.

Zur Volkswagen AG wandelte sich das Unternehmen im Jahr 1960 und ging in den kommenden Jahren salopp formuliert auf „Shoppingtour“. Zunächst wurde Auto Union aufgekauft und die Marke Audi wiederbelebt, doch geriet die Stammmarke VW spätestens zum Ende der 1960er Jahre in die Krise. Der Grund hierfür war die Fokussierung auf den VW Käfer, der schlichtweg nicht mehr zeitgemäß erschien. Mit dem VW Passat, dem VW Golf und dem VW Polo gelang in den Jahren zwischen 1973 und 1975 ein Befreiungsschlag sondergleichen und alle drei Modelle dominieren bis heute die Zulassungsstatistiken in der Klasse der Kleinwagen, Kompaktfahrzeuge und der Mittelklasse. Ebenfalls aus den 1970er Jahren stammt der sportliche Scirocco

Die kommenden Jahren bestanden sowohl im Aufkauf weiterer Automobilhersteller wie Seat oder Skoda als auch in einer schrittweisen Erweiterung der Modellpalette. Vor allem die SUV von Volkswagen sind gefragt und der VW Tiguan gilt als regelrechter Topseller. Selbiges lässt sich auch von den Vans behaupten, kurzum: VW ist in allen Autobereichen zuhause.

Sportliche Erfolge der Marke Volkswagen

Im direkten Vergleich mit vielen anderen Autokonzernen, hat sich VW im Motorsport lange Zeit zurückgehalten. Man setzte erst seit den 1960er Jahren auf den Formelsport, etablierte hier jedoch mit der Formel V eher eine Nachwuchsklasse für jüngere Fahrer. Den internationalen Rennsportzirkus betrat VW seit den 1980er Jahren und setzte mit dem Gewinn der Rallye Paris-Dakar ein erstes Ausrufezeichen. In den kommenden Jahren beteiligten sich die Wolfsburger gleichermaßen an der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft (DTM) wie in Formel 3 und Rallyesport, doch lässt sich hier beileibe nicht von einem Schwerpunkt des Marketings sprechen.

Volkswagen als Innovationshersteller

VW ist ein echter Innovationshersteller und hat weltweit die meisten Patente in der Autowelt angemeldet. Die Pole Position hält der Hersteller auch bei den Neuentwicklungen, was sich unter anderem im gefeierten Hybridmotor des Passat oder auch im Nothalteassistenten widerspiegelt. Der letzte Sieg bei den „Automotive Innovations Awards“ datiert auf das Jahr 2018.

Aktuelle Fahrzeuge von VW

Wer sich heute für einen VW entscheidet, schöpft im besten Sinne des Wortes aus dem Vollen. Das Einstiegsmodell ist der up!, ein Kleinstwagen, der noch unterhalb des Kleinwagen-Klassikers Polo rangiert. Darüber befinden sich die beiden Topseller Golf und Passat und auch der Tiguan und der Sharan sind in der Klasse der SUV und Vans die jeweiligen Topseller.

Weitere Modelle bei Volkswagen sind T-Roc, T-Cross und Touareg im Bereich der SUV sowie Touran und Sharan als Vans bzw. Großraumlimousine. Des Weiteren erfreuen sich viele Halter an ihrem Golf Sportsvan oder auch Amarok, Caddy, Beetle und Arteon, um die Liste zu vervollständigen.

Wir bei Meyer Automobile prüfen jeden VW Jahreswagen mit größter Sorgfalt und beseitigen zuverlässig jeden noch so kleinen Verschleiß. Verlassen Sie sich auf die geschulten Augen unserer erfahrenen Kfz-Profis, die Ihnen gerne die Vorgeschichte jedes einzelnen Fahrzeugs erläutern. Unser Firmenname steht seit über 28 Jahren für herausragende Händlerqualität in Leipzig und ein besonderes Vertrauensverhältnis zwischen uns und unseren Kunden. Deshalb bieten wir ihnen nicht nur unschlagbar günstige Preise, sondern zugleich hochattraktive Finanzierungslösungen. Eine Anzahlung ist bei uns in den meisten Fällen nicht nötig. Stattdessen ermöglichen wir Ihnen bequeme Ratenzahlungen, die ihr Budget garantiert nicht überstrapazieren. Selbstverständlich nehmen wir auch Ihr Altfahrzeug zu fairen Konditionen in Zahlung. Wir lehnen uns gerne weit aus dem Fenster, um Ihnen den Kauf Ihres VW Jahreswagens in jeder Hinsicht zu erleichtern.